Soziales Engagement

Unser Solidaritätsmarsch

Tue Gutes und tue es gut! (Mary Ward)

Nur gemeinsam können wir auf unserem Planeten überleben – das verstehen Gott sei Dank immer mehr Menschen.

Schon seit über zwanzig Jahren lassen wir an den Maria-Ward-Schulen Altötting dieser Erkenntnis Taten folgen: Immer im Frühjahr sammeln unsere Jugendlichen zwei Wochen lang für Hilfsprojekte in aller Welt. Am letzten Schultag vor den Osterferien marschieren sie mit Transparenten und Plakaten durch Altötting (siehe Foto) – Höhepunkt ist die Bekanntgabe des Spendenvolumens.

Auch im vergangenen Schuljahr haben sich alle wieder mächtig ins Zeug gelegt für eine bessere Zukunft und zehn Projekte mit über 30.000 Euro unterstützt – vom Verein „VonWegenDown!“ in unserem Landkreis über das Straßenkinderdorf Guarabira/Brasilien (Gerd Brandstetter) bis zum Bau einer Secondary School der Maria-Ward-Schwestern in Simbabwe.

Wir sind stolz auf unsere Jugendlichen, die so seit 1998 mit fast 600.000 Euro weltweit 80 Projekten unter die Arme greifen konnten.

Christkindlmarkt

Seit zehn Jahren findet zu Beginn des Advents im Klostergarten der Maria-Ward-Schule ein vorweihnachtlicher Christkindlmarkt statt, und zwar am Donnerstag vor dem ersten Advent von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Alle Gremien der Schulfamilie helfen zusammen, um den Besuchern aus Nah und Fern den Zauber der Vorweihnachtszeit nahe zu bringen und ein Warenangebot zum Kauf anzubieten, das von vielen fleißigen Händen selbstlos erstellt wird.

Der Erlös des Christkindlmarkts wird alljährlich für soziale Zwecke verwendet und hilft, die Situation von in Not geratenen Menschen zu verbessern.

Seit 10 Jahren gelingt es den Verantwortlichen, den Klostergarten in einen Lichterzauber zu hüllen, vorweihnachtliche Marktspezialitäten zu offerieren, verschiedene Kunstwerke,  die alle in Handarbeit gefertigt werden, zum Kauf anzubieten und das Markttreiben musikalisch zu umrahmen durch Bläser, durch den Auftritt der Chorklassen und der Musiker beider Lehrerkollegien.

Der Elternbeirat, der Förderverein der Schulen, die Vorstandschaft des Rotary Clubs Altötting-Burghausen und Firmen, die seit vielen Jahren den Maria-Ward-Schulen die Treue halten, unterstützen den Christkindlmarkt im Klostergarten großzügig  und helfen mit, dass der Lichterzauber des Christkindlmarkts auch in die Herzen der Besucher und der Menschen, die von seinem Erlös unterstützt werden, Einzug halten kann.

MFM – Mädchen Frauen meine Tage – Männer für Männer

Dieses werteorientierte, sexualpädagogische Präventionsprojekt begleitet Mädchen, Jungen und ihre Eltern in die Pubertät. Die Kinder sollen positiv auf die körperlichen Veränderungen während dieser Zeit vorbereitet werden. Eine entscheidende Rolle soll hierbei die Wertschätzung des eigenen Körpers spielen, denn diese hat einen wesentlichen Einfluss auf das Selbstbild und das Lebensgefühl. Als Ergänzung zum Aufklärungsunterricht in der Schule, bei dem es um biologische Fakten geht, versteht sich das MFM-Projekt als Ergänzung auch auf emotionaler Ebene.

Organisiert wird das Projekt vom Elternbeirat. Dafür steht ein ganzer Schultag zur Verfügung. Zusätzlich gibt es für die Eltern einen Elternabend.

Der Mary aWARD

Der Mary aWARD ist eine besondere Auszeichnung an unserer Schule, welcher immer zum Maria Ward Tag Ende Januar verliehen wird.

Der Mary aWARD soll Schüler/innen auszeichnen, welche sich im kulturellen, sozialen oder sportlichen Bereich sehr verdient gemacht haben. Ziel ist es zu vermitteln, dass nicht nur Noten und gute schulische Leistungen zählen, sondern es viele andere Dinge gibt, auf die man stolz sein kann.

So wurden in den letzten Jahren z.B. schon eine junge Buchautorin, eine engagierte Turntrainerin für Kleinkinder, eine erfolgreiche Sportschützin, aktive Ministrantinnen und viele mehr ausgezeichnet.

Die Verleihung am Maria Ward Tag ist eine besonders schöne Tradition, da der feierliche Rahmen zum Ehrentag der Ordensgründerin der Englischen Fräulein unseren Preisträger/innen gebührend ist.

Zur Übersicht